Home » Umschuldung

Umschuldung


Die Zinsen sind noch niedrig. Viele Kreditnehmer haben die Möglichkeit jetzt eine Umschuldung in Anspruch zu nehmen und sich dauerhaft günstige Zinsen zu sichern. Je nach der verbleibenden Laufzeit und der Höhe der Restschuld kann man mehrere Tausend Euro sparen. Auch bei Baukrediten ist der Wechsel ohne Extra-Kosten öfter durchführbar als bekannt. So haben Baufinanzierer die Möglichkeit Darlehen mit variablem Zins jederzeit zu kündigen. Drei Monate nach der Kündigung ist es möglich, derartige Darlehen durch einen günstigen neuen Kredit abzulösen. Kredite mit mehr als 10 Jahren Zinsbindung können jederzeit nach Ablauf der ersten 10 Jahre abgelöst werden. Bei solchen Verträgen sollten nach der Kündigung jedoch 6 Monate vergehen, bis mit einem neuen Kredit den alten abgelöst werden kann.

Die Finanzierungsvariante Umschuldung

Als Finanzierungsvariante kommt eine Umschuldung dann in Frage, wenn bei einem Ratenkredit die Zinsbindung zu Ende geht oder die Zinslage sich eindeutig verbessert hat. Gerade bei Hypothekenkrediten mit sehr langer Laufzeit werden solche Abwägungen mit Vorliebe in Betracht genommen. Durch geringere Zinsen des neuen Kredits ist es möglich, die Kreditlaufzeit auch deutlich zu verkürzen.
Eine Umschuldung kann auch durch einen Online Kredit durchgeführt werden.

Einzelne Schritte

Die Ablösung eines Kredites erfolgt dank den technischen Möglichkeiten des Internets ohne Problem mehr und der Verbraucher kann dies mühelos durchführen. Wie die Abwicklung der Kreditablösung im
Einzelnen stattfindet, ist vom aktuellen Anbieter abhängig. Die folgenden Punkte geben jedem Verbraucher in diesem Fall eine Hilfe an die Hand:

Im ersten Schritt : Informieren
Bevor man sich für die Kreditablösung entscheidet, sollte man sich genau über die Einzelheiten seiner bestehenden Kredite informieren, in erster Linie über die Möglichkeiten der Ablösung sowie die Kündigungsmodalitäten.

Im zweiten Schritt : Beantragen
Wenn eine Ablösung ohne Problem möglich ist, kann man seinen neuen Kredit zuversichtlich beantragen. Dafür benötigt man nur Angaben zu bestehenden Kreditraten, abzulösenden Banken und abzulösenden Kreditbeträgen.
Der Antrag sollte man online gestellt werden. Dabei empfiehlt es sich üblicherweise die gleiche Eingabemaske zu verwenden, über die man auch einen Erstkredit beantragen würde.
Man sollte einfach die gewünschte Kreditsumme und die entsprechende Laufzeit im Kreditrechner des Anbieters angeben. Dabei sollte man die Höhe der Kredite, die man ablösen möchte, beachten.

Im dritten Schritt: Die Bank machen lassen
Die weitere Vorgehensweise hängt von der aktuellen Bank ab. Manche Kreditanbieter fordern den Kunden beispielweise auf, seinen Wunsch nach Ablösung getrennt aufzuzeichnen oder als Verwendungszweck im Antragsformular anzuzeigen. Nachfolgend bearbeitet die Bank den Antrag des Kunden und sendet ihm schon innerhalb weniger Tage die Kreditunterlagen zu.