Home » Finanztipps

Die Lebensweise im Alter selbst bestimmen

Erstellt von am 14. Mai 2012 – 11:020 Kommentare

Heute ist die Seniorenbetreuung nicht mehr automatisch durch die Familie gewährleistet. Deshalb ist es lohnend, sich schon frühzeitig über die Betreuung im Alter Gedanken zu machen. So kann das individuelle Vorsorgekonzept geregelt werden und man entscheidet selbstständig, wie man im Alter wohnen und leben möchte. Generell stellt sich die Frage, ob man bevorzugt in den eigenen vier Wänden leben möchte oder eher eine Altersresidenz wählt, in der man komplett versorgt wird. Je nach den eigenen Vorlieben kann die eigene Altersvorsorge darauf ausgerichtet sein.

Wichtige Punkte der Seniorenbetreuung

Zunächst einmal muss der Bedarf ermittelt werden. Weiter gilt es, folgende Punkte im Vorfeld zu klären:

  • Welche Lebensweise wird im Alter bevorzugt?
  • Welche Seniorenbetreuung wird bevorzugt?
  • Will man Zuhause leben bzw. betreut werden?
  • Möchte man in einer seniorengerechten Umgebung leben?
  • Welcher finanzielle Aufwand ist damit verbunden?
  • Was kann im Vorfeld schon festgelegt werden?

Sind diese Fragen geklärt, sollte die individuelle Altersvorsorge genau auf die gewünschte Lebensweise ausgerichtet sein. Seniorenbetreuung in einer Seniorenresidenz ermöglicht einen maximalen Freiraum und eine gleichzeitige Betreuung im Notfall. In der Regel lebt man in den eigenen vier Wänden und kann sich je nach Bedarf Unterstützung holen. Der Vorteil liegt hier eindeutig in der möglichen 24-Stundenbetreuung, falls man körperliche Einschränkungen haben sollte. Die Seniorenbetreuung ist in einer Residenz geregelt und die Bewohner haben immer eine fachliche und medizinische Betreuung im Bedarfsfall. Weiter bietet diese Art der Seniorenbetreuung den Vorteil, dass die Bewohner immer einen Ansprechpartner haben und trotzdem ihre Privatsphäre behalten.

Wer möglichst lange im eigenen Haus oder der eigenen Wohnung leben möchte, kann im Bedarfsfall auf eine zeitweise Seniorenbetreuung zurückgreifen. Hier können Pflegekräfte für gewisse Stunden täglich beauftragt werden, sodass Aufgaben, die nicht mehr selbstständig übernommen werden können von einer professionellen Betreuung erledigt werden können. Allerdings besteht hier keine 24- Stundenbetreuung und im Notfall ist eventuell kein Ansprechpartner anwesend.

Planung sorgt für ein Maximum an Eigenständigkeit

Frühzeitig vorsorgen bedeutet, dass man selbstständig und unabhängig planen kann, wie man das Rentenalter verbringen möchte. Hierbei kommt es auf die eigene Wünsche und Bedürfnisse an. Die freie Wahl der Versorgung im Alter ist jedoch auch eine finanzielle Angelegenheit, die gut durchdacht und geplant werden sollte. So ist es ratsam, einen Betrag für die Altersvorsorge einzuplanen. Wer hier im Vorfeld plant und die Altersvorsorge individuell auf die eigenen Bedürfnisse ausrichtet, erhält im Alter genau die Seniorenbetreuung, die erwünscht ist. Weitere Informationen finden Sie auf http://www.linara.de!

Für das Bildmaterial zeichnen sich folgende Fotolia-Fotografen verantwortlich: tbel und Yuri ArcursSimilar Posts:

Comments are closed.