Home » RiesterRente News

PKV und Riester-Rente: worauf muss man achten?

Erstellt von am 1. März 2012 – 17:540 Kommentare

Altersvorsorge mit RiesterrenteNüchtern betrachtet lohnt sich die Riester-Rente für all die, die sie beantragen können. Der Abschluss einer Riester-Rente und eine bestehende private Krankenversicherung schließen sich gegenseitig nicht aus. Vor Vertragsabschluss sollte man die verschiedenen Tarifoptionen und die Angebote der verschiedenen Gesellschaften jedoch eingehend miteinander vergleichen. Um auch später im Alter den gewohnten Lebensstandard zu halten, ist die Riester-Rente ein wichtiges Kriterium.


Riester-Rente als sinnvolle, zusätzliche Altersvorsorge

Zunächst einmal sollte überprüft werden, ob man überhaupt zu dem zulagenberechtigten Personenkreis gehört. Außerdem kommt der Entscheidung für den richtigen und passenden Anbieter einer Riester-Rente, gerade wenn man privat krankenversichert ist, eine wichtige Bedeutung zu. Gut verdienende Arbeitnehmer und Angestellte, deren Einkommen sich über der sogenannten Beitragsbemessungsgrenze befindet, können später im wohlverdienten Ruhestand von den staatlichen Zuschüssen einer Riester-Rente entscheidend profitieren. Diese Arbeitnehmer verfügen meist über einer private Krankenversicherung. Bevor man sich hier für einen bestimmten Anbieter entscheidet, bietet sich der PKV Vergleich mit integriertem PKV Rechner an. So erfolgt eine auf den Einzelfall zugeschnittene optimierte Beitragsermittlung. Grundsätzlich gesehen sind die Riesterzulagen für jeden Zulageberechtigten erst einmal gleich hoch. Was später aber bei den Auszahlungen tatsächlich herauskommt, das hängt von verschiedenen Umständen und Gegebenheiten ab.

Die Auswahl der richtigen Gesellschaft ist entscheidend

Die Versicherungsgesellschaften berechnen ihre Provisionen und Kosten unterschiedlich viel. Dies gilt nicht nur im Zusammenhang mit der Riester-Rente, sondern hat seine Gültigkeit auch bei der privaten Krankenversicherung. Der PKV Vergleich und der PKV Rechner geben hier detailliert und übersichtlich Aufschluss. Die Ertragsaussichten bei der Riester-Rente können gegebenenfalls je nach Versicherungsgesellschaft stark voneinander abweichen. Um sich für die beste Versicherung entscheiden zu können, ist deshalb auch ein umfangreicher Riesterrenten-Vergleich angezeigt. Beim richtigen Anbieter sind die Beiträge nicht nur sicher angelegt, sondern der Versicherte kann sich aufgrund der schlanken Verwaltung und guter Verzinsung letztendlich auch über eine hohe Rendite freuen.

Arbeitnehmer und Angestellte, die privat krankenversichert sind, müssen auf die Vorzüge einer zusätzlichen Altersvorsorge als Riester-Rente keinesfalls verzichten. Für junge Versicherte kann sich sogar ein Fondssparplan rentieren, der später bei der Auszahlung im Alter einer der höchsten Renditen verspricht. Die vom Staat gewährten Zulagen zur Riester-Rente ergeben gerade bei diesem Modell mit der Zeit ein wirklich stattliches Sümmchen.

Foto: detailblick – FotoliaSimilar Posts:

Comments are closed.