Home » Finanztipps

Baufinanzierungen einfach berechen

Erstellt von am 15. November 2011 – 15:550 Kommentare

Wer sich mit dem Gedanken beschäftigt eine Immobilie zu kaufen oder zu bauen, der benötigt in der Regel auch eine Baufinanzierung. Diese ist vor allem dann sehr wichtig, wenn man nicht das benötigte Geld zur Verfügung hat.

Die Möglichkeit der Finanzierung

Aus diesem Grund muss man eine Finanzierung in Anspruch nehmen. Doch bevor man bei einem Kreditinstitut eine Baufinanzierung abschließt, sollte jeder vor ab diese berechnen lassen. Hierfür ist das Internet eine große Hilfe, kann doch jeder Interessent seine Daten in den dafür vorgesehenen Rechner eingeben und mit ein paar Klicks werden die besten Ergebnisse angezeigt. Einen weiteren Vorteil, den man bei diesen Rechnern hat, ist die Möglichkeit seine Finanzierung immer und immer wieder mit den verschiedensten Daten berechnen zu lassen. Erst wenn man sich ganz sicher ist, welches Finanzierungssystem das Richtige ist, der kann sich dann unter den angegebenen Instituten melden und weitere Informationen einholen. Denn nur wer schon vor dem eigentlichen Gespräch genau weiß, was auf dem zukünftigen Bauherrn zukommt, der kann auch mit den Geldinstituten besser verhandeln und somit bessere Konditionen aushandeln.

Kapital einsetzen aber wie

Nachdem sich der spätere Immobilienkäufer über die verschiedensten Formen der Baufinanzierung informiert hat, der muss sich nun um das richtige Geldinstitut kümmern. Nachdem eventuell der Vergleichsrechner im Internet benutzt wurde, wurden auch die Institute angezeigt, welche eine Finanzierung anbieten. Hier sollte man sich allerdings nicht auf das erst Beste festlegen, sondern auch diese vergleichen. Wer dieses ebenfalls unternimmt, kann am Ende noch bessere Konditionen erhalten. Als Erstes ist es sehr wichtig, welche Verträge im Vorfeld abgeschlossen werden sollten. Wer Zeit hat mit dem Bau oder dem Kauf einer Immobilie, für den würde sich ein Bausparvertrag rechnen, der später in die Baufinanzierung eingesetzt werden kann. Dieses ist schon für die spätere Zinsentwicklung wichtig, da sie gleich beim Abschluss mit eingerechnet wird. Ebenfalls sehr interessant ist auch der Abschluss einer Kapitallebensversicherung, mit der man auch einen Bau oder den Kauf einer Immobilen finanzieren kann. Durch die verschiedenen Möglichkeiten ist es sehr wichtig, im Vorfeld alle Fragen in Bezug auf die Finanzierung abzuklären. Nur wer sich diese Vorarbeit leistet, wird später mehr Spaß mit seiner Immobilie haben.

Rückzahlungsmöglichkeiten – worauf ist zu achten?

Neben der Baufinanzierung, welche vorab geklärt werden muss, ist auch die Rückzahlung ein Thema, was nicht unterschätzt werden sollte. Gerade hier gibt es ebenfalls die unterschiedlichsten Möglichkeiten. Die Raten für die Tilgung sollten so hoch sein, dass man als Käufer niemals in Verzug geraten kann. Lieber hier ein paar Monate mehr zahlen als den Berechnungsrahmen zu hoch bemessen. Ganz wichtig ist hierbei, dass man als Vertragsnehmer sich eine Sondertilgung offen gelassen hat. Hierbei kann man die Rückzahlungszeiten verringern, allerdings muss beim Abschluss einer Baufinanzierung darauf geachtet werden, dass die Sondertilgungen kostenlos sind. Einige Kreditinstitute verlangen für diesen Service einen Sonderzuschlag, der zwar erlaubt ist, aber dem Bauherrn am Ende nichts bringt. Denn obwohl man die Rückzahlung schneller leistet, muss man durch diese Option mehr zahlen, was ja nicht Sinn der Sache ist. Wie bei allem ist es auch hier sehr wichtig, sich bei den Rückzahlungsmöglichkeiten genau zu erkundigen.

Bildrechte: Dieter Hawlan – FotoliaSimilar Posts:

Comments are closed.