Home » Finanztipps

Finanznews: Kreditkartennutzung ohne Schuldengefahr

Erstellt von am 26. Juli 2011 – 16:540 Kommentare

Der Überschuldungsgefahr im Kreditkartenbereich kann mit der Nutzung von Prepaid Kreditkarten aus dem Weg gegangen werdenNachdem die Kreditkarte in den USA bereits seit Jahren Zahlungsmittel Nummer 1 ist, zieht auch Europa langsam nach. Immer häufiger werden Kreditkarten in kleinsten Läden akzeptiert und auch genutzt. Proportional zu den potentiellen Nutzern, steigen natürlich auch die Angebote verschiedener Banken, die sich um neue Kunden bemühen.

Diebstahlsicherheit gegeben

Der Vormarsch der Kreditkarte wird natürlich von vielen offensichtlichen Vorteilen begünstigt. So ist es durch eine Kreditkarte nicht mehr notwendig mit großen Bargeldbeständen einkaufen gehen zu müssen. Dadurch wird der Verlust oder Diebstahl des Geldbeutels von einer großen Katastrophe zu einer entnervenden Angelegenheit, ohne allzu großen Verlust. Die Kreditkarte wird gesperrt und der Verlust so eingegrenzt. Auch beim immer beliebter werdenden Onlineshopping ist auf eine Kreditkarte kaum noch zu verzichten. Zusätzlich kann über die Kreditkarte immer ein gewisser „Kredit“ genommen werden, also es kann beim Einkauf Geld ausgegeben werden, welches noch nicht wirklich erwirtschaftet wurde.

Gefahren in der Kreditkartennutzung

Genau hier liegt aber auch der Nachteil einer Kreditkarte. Neben den Gebühren, kommt die Möglichkeit dazu, Geld auszugeben, welches noch nicht erwirtschaftet wurde. So verlieren vor allem junge Kunden häufig den Überblick über die eigenen Finanzen. Ratenverträge und Kreditkartenkäufe treiben viele Deutsche oft in die Schuldenfalle, aus der es kaum ein Entkommen mehr gibt. Um dieses Risiko einzudämmen, gibt es seit Jahren die Prepaid Kreditkarte, etwa bei www.Prepaidkreditkarte.org. Diese funktioniert im Grunde wie eine richtige Kreditkarte und wird auch in den meisten Geschäften akzeptiert. Der wesentliche Unterschied allerdings, liegt allerdings in der Funktionsweise. Auf die Prepaid Kreditkarte, muss ähnlich wie bei einer Prepaid Handykarte vor der Nutzung Guthaben aufgeladen werden. So wird gewährleistet, dass auch nur Geld ausgegeben wird, welches auch wirklich vorhanden ist. Eine Prepaid Kreditkarte kann auch von Jugendlichen beantrage werden. So können Eltern die Kinder beispielsweise für Reisen schicken, ohne Bargeld mitgeben zu müssen.

Bildmaterial von ‚Ioana Davies‘ erstellt. Sie ist tätig für Fotolia.Similar Posts:

Comments are closed.