Home » RiesterRente News

Sichere Geldanlageformen

Erstellt von am 6. Juni 2011 – 12:410 Kommentare

GeldanlageformenWer für einen späteren Zeitraum Geld zurücklegen möchte, muss genau prüfen welche Form der Geldanlage er nutzt. Zu den Geldanlagen, wo das angelegte Geld auch vor Verlusten gesichert ist, gehören Festgeldanlagen, oder auch die Anlage in einer Riester Rente.

Was ist Festgeld?

Festgeld wird bei einer Bank für einen bestimmten Zeitraum, den der Anleger selbst bestimmt zu vorher vereinbarten Zinsen angelegt. In dieser Zeit kann über das angelegte Geld nicht verfügt werden. Das Festgeld wird als Einmalbetrag in einer Summe angelegt. Am Ende der Vertragslaufzeit wird es entweder auf ein vorher benanntes Konto überwiesen, oder zu den dann gültigen Bedingungen wieder neu angelegt, wenn keine Kündigung erfolgte. Die Zinsen werden entweder regelmäßig dem Festgeldkonto gutgeschrieben, oder es wurde vereinbart, dass sie ausgezahlt werden. Die Bedingungen und Zinsen beim Festgeld können bei jedem Anbieter unterschiedlich sein, so dass ein Festgeld Vergleich unbedingt erforderlich ist. Der Festgeld Vergleich kann sehr einfach und bequem im Internet erfolgen.

Die Riester Rente

Durch die Riester Rente kann mit staatlicher Unterstützung mit Abschluss eines zertifizierten Vertrages die Versorgungslücke im Alter weiter geschlossen werden. Diese zertifizierten Verträge können als Banksparvertrag oder Fond, bzw. auch zur Zinstilgung für das eigene Haus, oder die Eigentumswohnung abgeschlossen werden. Die Auszahlung erfolgt als lebenslange Rente frühestens ab 60 Jahre, bzw. wird bei entsprechenden Verträgen zur Kredittilgung verwand. Einmalzahlungen sind in der Regel bei diesen zertifizierten Verträgen nicht erlaubt. Auch bei den Riester Verträgen ist die zu erwartende Rendite unterschiedlich, so dass ebenfalls wie beim Festgeld Vergleich auch hier die Anbieter verglichen werden sollten. Die Riester Rente ist eine geförderte Geldanlage, die der zusätzlichen Altersvorsorge dient. Die Einzahlungen sollen hier kontinuierlich erfolgen. Beim Festgeld wird ein Einmalbetrag für einen bestimmten Zeitraum angelegt und kann danach frei verfügt werden. Bei finanziellen Problemen, wie Harz IV oder Insolvenz wird Riester nicht angerechnet, Festgeld dagegen schon.

Img.: Dirk Houben – FotoliaSimilar Posts:

Comments are closed.