Home » RiesterRente Grundlagen, RiesterRente Produkte

Vergleich Wohn Riester mit klassischer Riester Rente

Erstellt von am 10. März 2011 – 17:360 Kommentare

Versicherungen gibt es schon seit einem sehr langen Zeitraum. Die Entstehung von Versicherungen begann im 19. Jahrhundert und wurde bis heute zu einem weltweiten und profitablen Markt ausgebaut. Die Gesellschaften in der Versicherungsbranche haben einen professionellen Markt für die Verbraucher aufgebaut, um in verschiedenen Lebensbereichen Schutz und Absicherung zu bieten. Durch die nicht besonders gute Versorgung in der gesetzlichen Rentenversicherung ist vor allem die private Altersvorsorge wichtig.

Vorzüge der Riester Rente

Im Bereich private Altersvorsorge gibt es seit nicht allzu langer Zeit die Riester Rente. Mit der Riester Rente hat man ein zusätzliches Versicherungsprodukt geschaffen, das die Möglichkeit bietet Geld zusätzlich zur sonstigen Altersvorsorge in das Alter 50plus anzusparen. Die Riester Rente ist aus dem Grund so beliebt, weil man bereits ab einem geringen jährlichen Beitrag hohe Zulagen vom Staat bekommen kann. Der geringste jährliche Beitrag, den man in die Riester Rente pro Jahr einzahlen muss, um die vollen Zulagen zu erhalten, liegt bei 60,- Euro. Man kann allerdings auch weniger in den Vertrag einzahlen. Wenn man weniger als den Mindestbeitrag einzahlt, werden auch die Zulagen verringert. Aus diesem Grund kann man frei entscheiden, wie viel Geld man im Jahr für die Riester Rente investieren möchte.

Zulagen

Die Zulagen der Riester Rente sind je nach Familiensituation unterschiedlich. Pro Erwachsenen wird jährlich ein Betrag von 154,- Euro gewährt, sofern der Versicherte für die Zulagen berechtigt ist. Bei Neugeborenen ab dem Jahr 2008 erhält man zusätzlich 300,- Euro pro Jahr für den Riester Vertrag pro Kind. Eine Familie mit zwei Kindern kann dadurch auf bis zu 908,- Euro Prämie vom Staat pro Jahr bekommen.

Wohn Riester Rente

Neben der klassischen Riester Rente gibt es auch noch die Wohn Riester Rente. Mit Wohn Riester erhält man genauso viel staatliche Zulagen wie bei der Riester Rente. Der Unterschied zwischen der Riester Rente und der Wohn Riester liegt in der Verwendung des angesparten Vermögens. Bei der klassischen Rente wird das angesammelte und zusätzlich verzinste Kapital für die Rente im Alter verwendet. Der Versicherungsnehmer bekommt also zusätzlich zu der gesetzlichen Rente eine Rente aus dem Riester Vertrag. Wurde zudem noch privat in eine private Rentenversicherung eingezahlt, werden auch diese Rentenbeträge ausgezahlt. Das Kapital bei der Wohn Riester hingegen wird für einen möglichen Immobilienkauf oder einer Sanierung der eigenen Immobilie verwendet. Wer also die Anschaffung einer Immobilie beabsichtigt, kann schon vorab mit der Wohn Riester eine entsprechende Grundlage ansparen, die zudem noch vom Staat gefördert wird.

Foto: style-photography – Fotolia.comSimilar Posts:

Comments are closed.