Home » Finanztipps

Tipps zu Fonds

Erstellt von am 8. August 2010 – 13:580 Kommentare

Seit die Fonds den Finanzmarkt betreten haben, sind sie immer wieder ein heißes Eisen. Die einen lieben das Risiko, dass mit einer Anlage im Fonds einhergeht, die anderen wollen Sicherheit und würden nie im Leben ihr Geld in einem Fonds anlegen. Wie so oft, wenn es verschiedene Meinungen zu einem Thema gibt, wird man mit Halbwahrheiten bombadiert und weiß gar nicht recht, was nun eigentlich stimmt. Im Endeffekt lässt man lieber die Hände davon und kann dadurch seine Chancen enorm verspielen. Wer richtig in Fonds investiert, kann sich fast immer auf der Seite der Gewinner sehen.

Was ist ein Fond?

Unter dem Begriff Fonds werden verschiedene Arten von Fonds zusammengefasst. Nicht jeder Fonds ist für jeden Anleger geeignet. Es gibt einige Unterschiede, die man kennen sollte, um für sich selbst die optimale Anlage zu finden. In Deutschland sind vier Arten von Fonds zugelassen. Der Investmentfonds ist der bekannteste. Daneben gibt es Rentenfonds, geschlossene Fonds und Staatsfonds. Innerhalb der einzelnen Fonds gibt es ebenfalls noch einmal Unterscheidungen zwischen offenen und geschlossenen.

Die verschiedenen Arten von Fonds

Der Investmentfonds ist deshalb so populär, weil er sehr gut für Kleinanleger geeignet ist. Bereits ab 25 Euro pro Monat kann investiert und ein Gewinn erzielt werden. Wichtig ist, dass bei einem Investmentfonds innerhalb des Fonds in verschiedene Aktien angelegt wird, um eine Streuung des Risikos zu erreichen. Der Investmentfonds kann als Sparplan mit monatlichen Einzahlungen ab 25 Euro gewählt werden wie auch durch eine Einmalanlage finanziert werden. Bei einem Rentenfonds handelt es sich im Prinzip ebenfalls um einen Investmentfonds, allerdings wird hier ausschließlich in festverzinsliche Wertpapiere investiert. Zu diesen zählen zum Beispiel Pfandbriefe, Anleihen und Kommunalobligationen. Diese Art von Fonds ist für vorsichtige Anleger empfehlenswert. Das Risiko ist weitaus geringer als bei einem herkömmlichen Investmentfonds. Geschlossene Fonds sind Investmentfonds bei welchem man nur in einem bestimmten Zeitraum Anteile erwerben kann. Der Staatsfonds wird im Auftrag des Staates aufgelegt.

Similar Posts:

Comments are closed.