Home » Finanztipps

Kreditkarten ganz ohne Kosten

Erstellt von am 22. August 2010 – 20:430 Kommentare

Da Kreditkarten von den unterschiedlichsten Finanzanbietern herausgegeben und vertrieben werden, sind die Unterschiede zwischen den einzelnen Karten oft ziemlich groß. Ebenso unterschiedlich sind die Kosten der verschiedenen Kreditkarten. Es gibt Karten, die wirklich richtig teuer sind, Kreditkarten zu mittleren Gebühren und niedrigen Jahresgebühren und es gibt sogar Kreditkarten kostenlos.

Sind die kostenlosen Kreditkarten wirklich kostenlos?

Das ist eine Frage, die Sie sich zu Recht stellen sollten. Es muss bei den Angeboten von Kreditkarten ohne Gebühren nämlich sehr genau hingesehen werden. Viele sind nicht wirklich kostenlos, wie es das fett gedruckte Angebot verspricht. Oft gilt die Freiheit von Gebühren nur für das erste oder die ersten zwei Jahre der Kreditkarte. Danach fallen die üblichen Gebühren an, die Sie dann sehr genau ansehen sollten. Manchmal kann die Karte kostenlos bleiben, wenn ein bestimmter Mindestumsatz im Jahr damit erreicht wird. Das ist bei den kostenlosen Karten noch verhältnismäßig gut zu schaffen. Sie müssen nur vom Einkauf bis zum Tanken alles damit bezahlen. Teils werden auch nur Mindestumsätze von ca. 1.200 Euro verlangt, die leicht in einem Jahr zu erreichen sind. Anders sieht es mit Bargeldgebühren und Zinsen aus. Darauf sollten Sie auch sehen, wenn es um kostenlose Kreditkarten geht.

Vergleich gibt Sicherheit

Die Vergleiche der Banken, die Kreditkarten kostenlos anbieten, können schnell Aufschluss geben, wo Sie Ihre gewünschte Kreditkarte nicht nur auf Zeit kostenlos erhalten. Dort ist auch ersichtlich, wie all die anderen Bedingungen aussehen. Da Sie normalerweise die Kreditkarte nur in Verbindung mit einem Konto erhalten, sollte auch dort das Angebot stimmen.

Foto: michanolimit – Fotolia.comSimilar Posts:

Comments are closed.