Home » RiesterRente Produkte

Tipps: Riesterrente für Frauen

Erstellt von am 28. April 2009 – 11:500 Kommentare

Riesterrente für Frauen: besondere Herausforderungen. Foto: tbel - Fotolia.com

Riesterrente für Frauen: besondere Herausforderungen. Foto: tbel - Fotolia.com

Altersvorsorge bei Frauen steht vor besonderen Herausforderungen: Bei der privaten Altersvorsorge sollten Frauen insbesondere flexible Vorsorgeprodukte in den Fokus stellen. Denn die weibliche Erwerbsstruktur ist geprägt von Schwankungen in der Einkommenshöhe und Ausfallzeiten bedingt durch Schwangerschaft bzw. Erziehungszeit sowie Teilzeitarbeit.

Riester für Frauen: Früh beginnen

Umso wichtiger ist es, so früh wie möglich mit der Altersvorsorge zu beginnen. Spätestens zu Beginn des Berufslebens sollten Frauen sich für geeignete Vorsorgeprodukte entscheiden. Der Riester-Fondssparplan stellt dabei ein geeignetes Produkt dar, denn im Rahmen der staatlichen Förderung gibt es nicht nur die Grundzulage von 154 Euro pro Jahr, sondern auch für jedes Kind 300 Euro pro Jahr extra. Für Frauen mit einem hohen Jahreseinkommen kann die Möglichkeit des Sonderausgabenabzug auf die eingezahlten Beiträge steuerlich besonders attraktiv sein. Um zusätzliche Einkommensausfälle etwa durch Krankheit oder durch Unfall auffangen zu können, ist ein möglichst früher Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung wichtig. Erst nach Sicherung der Arbeitskraft sollte die gezielte Planung der Altersvorsorge umgesetzt werden.
Similar Posts:

Comments are closed.